GAV für das Kaminfegergewerbe des Kantons Zürich

Vertragsdaten
Gesamtarbeitsvertrag: ab 01.04.2019
Get As PDF
Krankheit
10111
Krankheit:
Anspruch auf Krankentaggeld von 80% des Lohnes ab 1. Krankheitstag und für die Dauer von 720 Tagen innerhalb 900 Tagen. Dem Arbeitnehmer ist die Möglichkeit zu gewähren, sich freiwillig, die ersten 30 Tage für ein Taggeld von 100% ab 1. Krankheitstag bei der Kollektivkrankenkasse
des Betriebes zu versichern. Die Versicherungsprämien sind vom Arbeitgeber zu bezahlen. Der Arbeitnehmer beteiligt sich mit 50% an der Prämie, maximal jedoch mit 1.25% des individuellen Bruttolohnes. Der Prämienanteil des Arbeitnehmers wird monatlich vom Lohn abgezogen.

Unfall:
Gemäss Bundesgesetz über die Unfallversicherung

Artikel 19 und 20
Unfall
10111
Krankheit:
Anspruch auf Krankentaggeld von 80% des Lohnes ab 1. Krankheitstag und für die Dauer von 720 Tagen innerhalb 900 Tagen. Dem Arbeitnehmer ist die Möglichkeit zu gewähren, sich freiwillig, die ersten 30 Tage für ein Taggeld von 100% ab 1. Krankheitstag bei der Kollektivkrankenkasse
des Betriebes zu versichern. Die Versicherungsprämien sind vom Arbeitgeber zu bezahlen. Der Arbeitnehmer beteiligt sich mit 50% an der Prämie, maximal jedoch mit 1.25% des individuellen Bruttolohnes. Der Prämienanteil des Arbeitnehmers wird monatlich vom Lohn abgezogen.

Unfall:
Gemäss Bundesgesetz über die Unfallversicherung

Artikel 19 und 20
Mutterschafts- / Vaterschafts- / Elternurlaub
10111
Mutterschaftsurlaub: 16 Wochen zu 80% des bisherigen Lohnes

Vaterschaftsurlaub: 2 Tage

Artikel 17.1 und 21.1
Militär- / Zivil- / Zivilschutzdienst
10111
DienstartLohnentschädigung
Rekrutenschule, Kaderkurse und Abverdienen80% für Ledige, Verheiratete oder Ledige mit Unterstützungspflichten
andere obligatorische Militär- oder Zivilschutzdienstleistungen bis zu vier Wochen pro Kalenderjahr100%
für die darüber hinausgehende Zeit80% für Dienstleistende und für Durchdiener während max. 300 Tagen

Artikel 18
Vollzugsbeiträge / Weiterbildungsbeiträge
10111
Parifonds des Kaminfegerverbandes im Kanton Zürich:
- Arbeitgeber und Arbeitnehmende: je CHF 20.--/Monat

Artikel 3.2
Arbeitssicherheit / Gesundheitsschutz
10111
Arbeitgeber verpflichtet sich alle nach Erfahrung notwendigen Vorsichtsmassnahmen zu treffen.
Dem Arbeitnehmer sind zur Verfügung zu stellen:
- heizbarer Raum zum Umkleiden, Waschen und Duschen
- verschliessbarer Schrank für Zivilkleider
- Toilette

Artikel 6
Lernende
10111
Unterstellung:
Die Lehrlinge sind dem GAV unterstellt.

Ferien:
- bis zum vollendeten 20. Altersjah: 5 Wochen
- Jugendurlaub (unter 30 Jahre, für freiwillige Jugendarbeit, ohne Lohnanspruch): 5 zusätzliche Bildungstage

Artikel 1.3 und 15; OR 329e
Junge Arbeitnehmende
10111
Unterstellung:
Die Lehrlinge sind dem GAV unterstellt.

Ferien:
- bis zum vollendeten 20. Altersjah: 5 Wochen
- Jugendurlaub (unter 30 Jahre, für freiwillige Jugendarbeit, ohne Lohnanspruch): 5 zusätzliche Bildungstage

Artikel 1.3 und 15; OR 329e
Kündigungsfrist
10111
DienstjahreKündigungsfrist
Während der Probezeit (2 Monate)7 Tage
Im 1. Dienstjahr 1 Monat
Im 2.-9. Dienstjahr 2 Monate
Ab dem 10. Dienstjahr3 Monate
Über 50-Jährige mit mind. 10 Dienstjahren6 Monate

Artikel 26
Bezahlte Feiertage
10111
Neujahr, Berchtoldstag, Karfreitag, Ostermontag, 1. Mai, Auffahrt, Pfingstmontag, 1. August, Weihnachten und Stephanstag, falls sie auf einen Arbeitstag fallen.

Artikel 16.1
Ferien
10111
Alter/DienstjahreFerienanspruch
bis zum vollendeten 20. Altersjahr5 Wochen oder 10.64%
ab 21. bis 35. Altersjahr4 Wochen oder 8.33%
ab 36. bis 50. Altersjahr und gleichzeitig bei mind. 5 Jahren Betriebszugehörigkeit4.5 Wochen oder 9.48%
ab 51. bis 65. Altersjahr oder 15 Jahre im selben Betrieb tätig5 Wochen oder 10.64%
ab 51. bis 65. Altersjahr und gleichzeitig bei mind. 5 Jahren im Betrieb tätig5.5 Wochen oder 11.79%

Artikel 15.1
Bezahlte arbeitsfreie Tage (Absenzen)
10111
Anlassbezahlte freie Tage
Heirat2 Tage
Wohnungswechsel innerhalb eines Jahres1 Tag
Geburt eines Kindes2 Tage
Todesfall in der Familie, sofern der Verstorbene in der Familiengemeinschaft lebte (Ehefrau, Kinder, Geschwister, Eltern, Grosseltern und Schwiegereltern)3 Tage (1 Tag, falls nicht in der Familiengemeinschaft gelebt habend)
Teilnahme an militärischen Inspektionen oder Ausmusterung1 Tag

Artikel 17.1
Löhne / Mindestlöhne
10111
LohnklasseMindestlöhne ab 1. April 2019
A1 unter 1-jährige Berufserfahrung - in einem fremden BetriebCHF 4'200.--
A2 unter 1-jährige Berufserfahrung - im LehrbetriebCHF 4'350.--
B ab vollendetem 1. Jahr BerufserfahrungCHF 4'700.--
C ab vollendetem 3. Jahr BerufserfahrungCHF 5'220.--
D ab vollendetem 6. Jahr BerufserfahrungCHF 5'450.--
E über 10-jährige BerufserfahrungCHF 5'700.--

Artikel 9.2; Anhang 1 Mindestlöhne 2019
Lohnerhöhung
10111
Zur Information:
Über Lohnanpassungen werden jeweils jährlich Verhandlungen geführt.

Artikel 9.1
13. Monatslohn
10111
Anspruch auf einen 13. Monatslohn

Artikel 14
Jahresendzulage / Provision / Bonus / Gratifikation
10111
Anspruch auf einen 13. Monatslohn

Artikel 14
Dienstaltersgeschenke
10111
Anspruch auf einen 13. Monatslohn

Artikel 14
Lohnkategorien
10111
Das Absolvieren von einem Weiterbildungskurs mit eidg. Fachausweis und dem Bestehen der Prüfung berechtigt einmalig den Aufstieg in die nächst höhere Lohnklasse.
Das Absolvieren der Prüfung für das Meisterdiplom berechtigt zum Aufstieg in die übernächste Lohnklasse.
Stufenanstiege über mehr als 2 Stufen können während der Vertragsdauer nicht eingefordert werden.

Artikel 9.3
Überstunden / Überzeit
10111
Überstundenarbeit:
- Kompensation durch Freizeit von gleicher Dauer mit Zuschlag von 25%
- falls Kompensation nicht möglich: Lohnzuschlag von 50%

Artikel 11
Normalarbeitszeit
10111
42h/Woche

Von der aufgewendeten Zeit für die Erstellung der Rapporte, sowie für das Umkleiden, Baden oder Duschen, wird täglich eine halbe Stunde in die Arbeitszeit eingerechnet.

Artikel 6 und 8
Nachtarbeit / Wochenendarbeit / Abendarbeit
10111
WannZuschlag
Nachtarbeit (zwischen 18 und 6 Uhr)100% Zuschlag
Sonntagsarbeit (von SA 18 bis MO 6 Uhr)100% Zuschlag
Feier- und Ruhetagsarbeit100% Zuschlag

Artikel 12
Spesenentschädigung
10111
Mittagszulage (falls ausserhalb des 3-km-Kreises mit Fixpunkt Werkstatt und sofern Arbeitnehmende nicht zurückkehren können): CHF 20.--

Artikel 13
Arbeitnehmervertretung
10111
Gewerkschaft Unia Region Zürich-Schaffhausen
Arbeitgebervertretung
10111
Kaminfegermeisterverband des Kantons Zürich
Aufgaben paritätische Organe
10111
Paritätische Berufskommission
- Zusammensetzung: je 3 Vertreter der vertragsschliessenden Parteien
- Aufgaben: Durchführung und Überwachung des GAV, Verwaltung und Führung des Paritätischen Fonds, Vermittlung zwischen Vertragsparteien bei Differenzen, Vermittlung bei Meinungsverschiedenheiten zwischen einzelnen Arbeitnehmenden und Arbeitgebern, Anordnung von Lohnbuchkontrollen bei Verdacht auf Verstösse gegen den GAV. Arbeitgeber wie auch Arbeitnehmer, welche die GAV-Verpflichtungen nicht einhalten, können mit einer Konventionalstrafe bis 30'000 CHF belegt werden. Er können Kontroll- und Verfahrenkosten erhoben werden. Genaueres regelt ein von der PBK Kaminfegergewerbe erlassenes Reglement.

Artikel 3
Paritätische Fonds
10111
Paritätischer Fonds im Kaminfegergewerbe des Kantons Zürich
Verwendung des Fonds: Aus- und Weiterbildung, Rückerstattung der Arbeitnehmerbeiträge, Darlehen, GAV, Sitzungsentschädigung, zusätzliche Beiträge, bezugsberechtigte Personen und Inkasso

Reglement paritätischer Fonds
Schlichtungsverfahren
10111
1. Stufe: Paritätische Berufskommission
2. Stufe: kantonales Einigungsamt

Artikel 3 und 4
Friedenspflicht
10111
Während der Vertragsdauer gilt für die vertragsschliessenden Verbände, ihre Sektionen und die beteiligten Arbeitgeber und Arbeitnehmer die Friedenspflicht gemäss Art. 357 a OR.

Artikel 2.1
Kontakt paritätische Organe
10111
Unia Region Zürich-Schaffhausen:
Christian Trunz
044 296 18 18
christian.trunz@unia.ch
Kontakt Arbeitnehmervertretung
10111
Unia Region Zürich-Schaffhausen:
Christian Trunz
044 296 18 18
christian.trunz@unia.ch
Kontakt Arbeitgebervertretung
10111
Unia Region Zürich-Schaffhausen:
Christian Trunz
044 296 18 18
christian.trunz@unia.ch
Automatische Vertragsverlängerung / Verlängerungsklausel
10111
Wird der GAV von keiner Seite drei Monate vor Ablauf (31.03.2017) gekündigt, so verlängert er sich automatisch um ein weiteres Jahr.

Artikel 27
Örtlicher Geltungsbereich
10111
Gilt für das ganze Gebiet des Kantons Zürich.

Artikel 1.1
Betrieblicher Geltungsbereich
10111
Gilt für alle Betriebe des Kaminfegergewerbes.

Artikel 1.2
Persönlicher Geltungsbereich
10111
Gilt für sämtliche Arbeitnehmende (inkl. Lehrlinge) mit Ausnahme des kaufmännischen Personals, Geschäftsführer etc.

Artikel 1.3
Archivierte Versionen
Edition Publiziert auf gavservice.ch am: Gültigkeit
3.10111 01.04.2019 10.07.2020
3.10111 01.04.2019 15.06.2021
3.9399 01.04.2019 01.04.2019
Edition Publiziert auf gavservice.ch am: Gültigkeit
2.9302 01.04.2014 13.12.2017
2.9302 01.04.2014 15.06.2021
2.8014 01.04.2014 17.10.2017
2.7879 01.04.2014 01.10.2015
2.6409 01.04.2014 29.09.2015
2.6402 01.04.2014 01.04.2014
Edition Publiziert auf gavservice.ch am: Gültigkeit
1.4307 01.04.2010 29.10.2012
1.4307 01.04.2010 15.06.2021
1.3586 01.04.2010 01.04.2010
1.3586 01.04.2010 31.05.2011
1.3586 01.04.2010 07.06.2011